Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Literaturviertelfest Essen

April 23 | 12:00 Uhr - 20:00 Uhr

Wir feiern das Literaturviertelfest: am Samstag, 23.April 2022 von 12:00h bis in den Abend!

Am Samstag, 23.April 2022 von 12:00h bis in den Abend, feiern wir das Literaturviertelfest

Zum Welttag des Buches öffnen wir unsere Türen und veranstalten in der gesamten Akazienallee und den Läden ein buntes Fest der Literatur.

Nach dem erfolgreichen Start 2019, wollen wir auch dieses Jahr endlich wieder zum Literaturviertelfest einladen und das gedruckte Buch feiern. Am selben Tag wird von der EMG die KI-Biennale eröffnet, die bis zum 10. Juni dauern wird, und die wir beim Fest und später begleiten werden.

Die Literarische Gesellschaft Ruhr e.V., der CORRECTIV-Verlag, die Buchhandlung Proust und viele weitere Partner schaffen auch dieses Jahr wieder einen Ort der Inspiration: für alle, die eine Leidenschaft für Literatur, Wissen, Kunst und Journalismus haben. Gemeinsam wollen wir die Literatur und den Journalismus feiern, miteinander reden, Veränderungen anstoßen. Für eine Welt, in der offene Gespräche stattfinden und in der die Menschen voneinander lernen, um ein lebendiges Miteinander zu haben.

Neben der Buchhandlung Proust und dem CORRECTIV Verlagsraum kommt mit dem letzten Herbst mit Förderung der Brost-Stiftung entstandenem LeseRaum ein weiterer toller Spielort fürs Fest hinzu, der Raum für Diskussion und Lesung bietet.

Unser Programm für dieses Jahr:

LESERAUM in der Akazienallee

12.00 Uhr Begrüßung

13.00 Uhr Bericht aus der Werkstatt: Sarah Jäger und Anne Becker

Sarah Jäger steht aktuell mit ihrem Roman „Die Nacht so groß wie wir“ auf der Nominierungsliste des „Deutschen Jugendliteraturpreis“, für den Anne Becker mit „Die beste Bahn meines Lebens“ im Jahr 2020 nominiert war. Beim Literaturviertelfest reden sie über ihre Bücher, ihre aktuellen Projekte und über die gemeinsam-einsame Schreibarbeit.

14.00 Uhr Stefan Thoben „Ein Traum in bunt – Entdeckung Ruhrgebiet“ – Ein Tagebuch einer faszinierenden Reise durch das Ruhrgebiet.

Im Frühjahr 1957 bereisen Heinrich Böll und der Fotograf Chargesheimer das Ruhrgebiet und finden eine verrußte, entfremdete Maschinenwelt vor. Heute begibt sich der hannoversche Journalist und Fotograf Stefan Thoben mit seinem Rennrad auf eine erneute Entdeckungsreise. Für seine Beobachtungen und überraschenden Blicke auf die Gegend und ihre Literatur wurde Stefan Thoben für den Literaturpreis Ruhr 2021 nominiert.

15.00 Uhr Lütfiye Güzel „nahezu nichts gelingt“

Eine Stadt. Darunter eine Kindheit.
Blicke von der Brücke. Darunter ein
Schulterzucken. Meine leise Verzweiflung
trifft auf Klassenfahrt.

16.00 Uhr Mit Künstlicher Intelligenz gegen Fake News

Ob zu Pandemie, dem Krieg in der Ukraine, Wahlen oder Klimawandel: Desinformationen gefährden die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Wie die CORRECTIV-Faktenprüfer bei ihrer Arbeit Künstliche Intelligenz nutzen, diskutieren Matthias Bau und Caroline Lindekamp aus dem Faktencheck-Team mit Journalist und Moderator Bastian Schlange. Sie erklären, wo die Algorithmen an Grenzen stoßen und wie BürgerInnen gegen Desinformationen vorgehen können.

17.00 Uhr Annika Büsing „Nordstadt“ – Lesung und Gespräch. Moderation: Frank Goosen

In ihrem vielgelobten Romandebüt erzählt die Autorin eine ungewöhnliche Liebesgeschichte zwischen Nene und Boris, der an Kinderlähmung erkrankt war, nun gehbehindert ist, und für den es keine Jobs gibt, nur Schimpfwörter oder Mitleid. Auch Nene hat kein einfaches Leben, doch sie kämpft. Und sie ist stärker als ihr Schicksal.

18.00 Uhr Stefan Sprang „Henry Becker und der Sommer der Erinnerungen“ – Lesung und Gespräch. Moderation: Bozena Badura

Henry ist ein Ruhrpott-Kind mit Leib und Seele, aufgewachsen im Essener Moltkeviertel. Als seine geliebte Lärche im Hof abgesägt werden soll, fängt der turbulenteste Sommer seines Lebens an, am Ende dessen er Entscheidungen fürs Leben treffen muss.

19.30 Uhr LITERATUR: LITERATUR! Hilmar Klute „Die schweigsamen Affen der Dinge“ – Lesung und Gespräch. Moderation: Frank Goosen

Ein Roman über Klassenschranken, den Aufstieg durch Bildung, das Ruhrgebiet und die rettende Kraft des Lesens. „Vom Pott in die Poesie. Und du nimmst deine Herkunft überall mit hin, ob du willst oder nicht,“ (Frank Goosen)

BUCHHANDLUNG PROUST

12.30 Uhr Käpten Knitterbart und seine Bande. Kinder- und Familienstück von Cornelia Funke. Dramatisiert von Stefan Dehler. Ab 5 Jahre

Käpten Knitterbart und seine Bande sind der Schrecken aller Meere: Jedem den sie begegnen schlottern die Knie. Das denken sie zumindest, bis sie eines Tages die kleine Molly, die auf dem Weg zu ihrer Oma ist, überfallen wollen. Allerdings haben sie die Rechnung ohne ihre Mutter gemacht- die schrecklichste Piratin der Welt …

CORRECTIV–VERLAGSRAUM

12.30 Uhr Günstiger Lesestoff!

Wir wandeln unseren Buchladen in einen Verlagsraum um – und haben Bücher abzugeben. Kommt vorbei und stöbert in einer Auswahl an Sachbüchern, Graphic Novel und Biografien. 


13.30 Uhr Lobbyland – Marco Bülow

Lobbyland ist ein Aufruf zum Widerstand gegen das Profitlobby-System Die Initiative LOBBYLAND hat sich als Ziel gesetzt, Profitlobby-Sutrukturen, Korruption und verkrustete Parteienstrukturen aufzubrechen. Es geht darum die Entdemokratisierung, den Ausverkauf der Politik zu stoppen, aus Lobbyland ein Gutes Land zu machen. Deshalb zeigt der Autor und Journalist Marco Bülow Maßnahmen und Alternativen auf.

14.30 Uhr Der Papst – Sexuelle Gewalt als strukturelle Macht in der Kirche

Marcus Bensmann erzählt von dem für die katholische Kirche bisher brisantesten Missbrauchsfall, da er eine direkte Verbindung zu dem ehemaligen deutschen Papst Benedikt aufzeigt.

16:30 Uhr „Fredrich rastet aus“- Lesung mit Katapult Gründer

Je erfolgreicher KATAPULT wurde, desto energischer musste sich sein Chef Benjamin Fredrich gegen Raubkopierer und dreiste Konkurrentinnen durchsetzen – meist mit Erfolg. Wenn es heute heißt „Fredrich rastet aus“, machen sich die einen eine Tüte Popcorn auf, die anderen ziehen sich warm an. Fredrich hält sich in seinen Streitschriften nicht zurück, er prangert Rassismus und Ausbeutung scharf an.

17.30 Uhr Jugendredaktion Salon5 – Die Story einer Redaktion

Im Rahmen einer zehnstündigen Workshop-Reihe mit NRW Poetry Slam Vizemeister Abdul Kader Chahin lernen junge Menschen, Ihre Gedanken in Textform zu bringen. Am Welttag des Buches am 23. April um 17.30 Uhr tragen die Jugendlichen ihre eigenen Poerty Slams auf der Bühne des CORRECTIV Buchladens vor und zeigen somit ihre Sicht auf die Welt.

 

 

… und auf der Straße: fröhliches Treiben unter Bücherbäumen und an Biertischen;

… und auf der kleinsten Bühne von NRW – APE von Kultur.West – spontane Vorstellungen von Lieblingsbüchern, Lesungen der Ruhrpoeten zu Themen Klima und KI

Details

Datum:
April 23
Zeit:
12:00 Uhr - 20:00 Uhr
Veranstaltungskategorie:
Website:
https://www.eventbrite.de/e/literaturviertelfest-essen-tickets-254487397657

Veranstalter

Der CORRECTIV Buchladen
Website:
https://www.eventbrite.de/o/der-correctiv-buchladen-16660835140

Veranstaltungsort

LeseRaum Akazienallee
Am Handelshof 1, 45127 Essen
Essen, 45127 DE
+ Google Karte anzeigen