Literarische Matinée: Gabriele Tergit, Gerichtsreportagen

LeseRaum Akazienallee Am Handelshof 1, 45127 Essen, Essen, DE

Sie war eine der ersten Gerichtsreporterinnen der Weimarer Republik, ihre Reportagen aus Berliner Gerichten der Jahre 1924 – 1932 für das Berliner Tageblatt, die Weltbühne u.a. machten sie berühmt und markierten den Beginn ihrer literarischen Karriere. Gabriele Tergit hat den Grenzbereich von Fakt und Fiktion ihrer Zeit vermessen: politisch, kulturell und historisch, dabei immer die Gesellschaft im Blick, in der sie lebte.

€10

LITERATUR:LITERATUR! Louis-Ferdinand Céline: KRIEG

LeseRaum Akazienallee Am Handelshof 1, 45127 Essen, Essen, DE

Flandern im Herbst 1914. Gleich zu Beginn des Kriegs wird der junge Soldat Ferdinand schwer verwundet. Das Rauschen im Ohr raubt Ferdinand den Schlaf, viel schlimmer aber sind die Bilder im Kopf. Zurück im Leben, freundet er sich mit dem Zuhälter Bébert an und gibt sich zügellosem Vergnügen hin. Er überlistet den Tod, befreit sich von dem Schicksal, das ihm bestimmt war.

8€ – 12€

LITERATUR:LITERATUR! Anne Weber BANNMEILEN

LeseRaum Akazienallee Am Handelshof 1, 45127 Essen, Essen, DE

Wo die Stadt aufhört und die Vorstadt anfängt, ist in Paris klar markiert durch den Périphérique, den zu überschreiten Anne Webers Erzählerin bisher kaum in den Sinn gekommen ist. Denn was gibt es dort, in den verruchten Banlieues, außer einem Geflecht aus Schienen, Schnellstraßen und Autobahnen, zwischen denen Millionen von Menschen eingeklemmt sind? Mit leisem Witz und großer Beobachtungsgabe öffnet sich Anne Weber in Bannmeilen dem Unvertrauten und Anderen mitten unter uns und entwirft damit nicht nur das Bild einer komplexen Freundschaft, sondern zugleich die Geschichte einer vielschichtigen Gesellschaft in der so noch nicht gesehenen Vorstadt der Liebenden.

8€ – 12€